Der Umwelt zuliebe: Giftfrei. Chemiefrei.

Unkraut ohne Gift im Griff

Dank unseres Heißwasser Heißschaum Verfahrens haben Sie das Unkraut ohne Gift im Griff!

Biologische Unkrautvernichtung

Mit dem Heißwasser-Heißschaum-Verfahren

Natürliche, umweltverträgliche und ungiftige Unkrautbekämpfungsmittel gibt es viele. Oft ist die Anwendung aber deutlich mühsamer als mit herkömmlichen Unkrautvernichtern. Wer lästige Wildkräuter ohne Gift und Chemie effizient beseitigen will, ist mit Thermexx bestens beraten. Mit dem innovativen Heißwasser-Heißschaum-Verfahren rücken Sie jedem noch so kleinen Unkraut zu Leibe und das ganz ohne Umwelt und Tieren zu schaden. Wir erklären, warum es sich lohnt, bei der biologischen Unkrautvernichtung auf Thermexx zu setzen.

Giftfreie Unkrautvernichtung nach Pflanzenschutzgesetz

Das Pflanzenschutzgesetz regelt den Pflanzenschutz, den Schutz von Pflanzenerzeugnissen sowie den Schutz von Menschen, Tieren und dem Naturhaushalt vor Gefahren, die bei der Anwendung von Pflanzenschutzmitteln entstehen. In §12 PflSchG ist festgehalten, dass Pflanzenschutzmittel nicht auf versiegelten Flächen angewendet werden dürfen. Darunter fallen z.B. befestigte Wege, Straßen und Terrassen. Aber auch auf sonstigen Flächen, die weder der landwirtschaftlichen noch forstwirtschaftlichen oder gärtnerischen Nutzung dienen, ist der Einsatz von Herbiziden streng verboten. Bei einem Verstoß drohen hohe Bußgelder im fünfstelligen Bereich.

Unglücklicherweise siedelt sich Unkraut gerade an diesen Stellen – in Fugen, zwischen Pflastersteinen und auf Schotter- und Kiesflächen – besonders gerne an. Die Entfernung mit der Hacke ist mühsam und wenig effektiv. Hier kann Thermexx Abhilfe schaffen. Die biologische Unkrautvernichtung mit Heißwasser ist nicht nur besonders effizient, sondern auch absolut umweltfreundlich und verträglich für Mensch, Tier und Umwelt. Das beweist nicht zuletzt die Listung unter den Betriebsmitteln für Ökobetriebe.

Zertifizierte Umweltverträglichkeit

Betriebsmittelliste für Ökobetriebe

Wer sichergehen will, dass der verwendete Unkrautvernichter auch garantiert im ökologischen Landbau erlaubt ist, wirft einen Blick in die „Betriebsmittelliste für den ökologischen Landbau in Deutschland“. Dort präsentieren rund 420 Anbieterfirmen ihre Produkte, die unterschiedliche Anwendungsbereiche wie Düngung, Pflanzenschutz sowie Reinigung und Desinfektion umfassen. Die Produkte in der Betriebsmittelliste wurden von Fachleuten auf ihre Übereinstimmung mit den Prinzipien des ökologischen Landbaus geprüft. Dabei finden sowohl rechtliche Vorgaben als auch wissenschaftliche Kriterien Berücksichtigung.

In der Betriebsmittelliste für Ökobetriebe ist auch Thermexx zu finden. Das gibt Ihnen die Gewissheit, mit Thermexx einen umweltfreundlichen Unkrautvernichter gefunden zu haben, der lästige Unkräuter ganz ohne Glyphosat und andere Herbizide zuverlässig und effektiv entfernt. Thermexx benötigt keine Zulassungspflicht als Pflanzenschutzmittel und ist für die Anwendung auf sämtlichen versiegelten und nicht-versiegelten Flächen geeignet.

Unkraut chemiefrei entfernen

Mechanische vs. thermische Unkrautbekämpfung

Ohne Gift lässt sich Unkraut mechanisch oder thermisch entfernen. Die mechanische Unkrautbekämpfung erfolgt mithilfe von Geräten wie Hacke, Unkrautstecher oder Wildkrautbürste. Die verschiedenen Verfahren sind zwar recht effizient, aber auch ausgesprochen mühsam und deshalb für große Flächen, dichten Bewuchs und öffentliche Bereiche eher weniger geeignet.

In den Bereich der thermischen Unkrautbekämpfung fällt auch das Abflämmen von Oberflächenbewuchs. Das ist zwar deutlich bequemer als die Unkrautbeseitigung mit dem Fugenkratzer, bringt aber auch einige Nachteile mit sich. So wird die Pflanze beim Abflämmen nur oberflächlich zerstört. Die Wurzel bleibt lebensfähig und umliegende Samen werden sogar noch zum Keimen angeregt, da abgeflämmte Pflanzen Dünger für neu heranwachsende Pflanzen darstellen. Aus diesem Grund muss man den Vorgang ca. alle vier Wochen wiederholen. Nicht zu unterschätzen ist auch die Brandgefahr, die vom Abflämmen ausgeht. Außerdem ist diese Methode aufgrund des hohen CO2-Ausstoßes alles andere als umweltfreundlich und sowohl bei extremer Trockenheit als auch bei nassem Wetter und Feuchtigkeit nicht anwendbar.

Heißwasser und Schaum

Die beste Methode für die biologische Unkrautvernichtung

Die Unkrautvernichtung mit Heißwasser erfolgt zu 100% pestizidfrei und ökologisch. Das funktioniert so: Heißes Wasser nahe dem Siedepunkt (≥ 95°C) wird ohne Druck an die Pflanzen gebracht. Im selben Arbeitsschritt wird der Schaum direkt mit ausgebracht. Dieser verlangsamt das Abkühlen des Wassers. Die Hitze wirkt länger und intensiver. Das Unkraut verbrüht zum Teil bis tief in die Wurzelfasern, was junge Pflanzen sofort welken lässt. Umliegende Unkrautsamen werden direkt mit erfasst und zerstört.

Da wir ausschließlich mit reinem Wasser und organischem Schaum arbeiten, der aus nachhaltigem Anbau nachwachsender Rohstoffen gewonnen wird, belastet das Thermexx Heißwasser-Heißschaum-Verfahren die Umwelt in keinster Weise und verunreinigt den Boden nicht. Der organische Schaum ist zu 100% biologisch abbaubar, umweltfreundlich und nicht gesundheitsschädlich. Damit ist Thermexx auf sämtlichen befestigten und teilbefestigten Oberflächen und sogar in unmittelbarer Nähe zu Gewässern wie Flüssen und Seen bedenkenlos einsetzbar.

Biologische Unkrautvernichtung mit Thermexx

Unschädlich für Mensch, Tier und Umwelt

Kinder und Haustiere spielen oft im Garten und kommen demnach auch in Kontakt mit Flächen, die mit Unkrautvernichtungsmitteln behandelt wurden. Wer dabei zur Chemiekeule gegriffen hat, riskiert Magenreizungen und Krämpfe bis hin zu inneren Blutungen, die im schlimmsten Fall zum Tode führen können, wenn Stoffe über die Haut aufgenommen werden. Um Kinder und Tiere zu schützen, sollten gerade in Gärten, Parks und Schwimmbädern nur vollkommen unbedenkliche Bio Unkrautvernichter zum Einsatz kommen. Thermexx ist giftfrei und deshalb unschädlich in der Anwendung für Mensch und Tier und das ohne an Wirksamkeit einzubüßen.

Nachhaltigkeit wird bei Thermexx großgeschrieben

Da die biologische Unkrautvernichtung mit Heißwasser nicht nur den oberen Teil der Pflanze, sondern auch die Wurzel mitsamt umliegenden Unkrautsamen zerstört, verringert sich der Unkrautbewuchs bereits ab dem zweiten Jahr deutlich. Es wird eine deutliche und messbare Zurückdrängung der Pflanzenmenge um bis zu 70 Prozent erzielt. In den Folgejahren verringern sich die Behandlungsintervalle in der Regel auf zwei bis drei Anwendungen pro Jahr. Das ist nicht nur besonders nachhaltig. Sie sparen auch noch bares Geld!

Sind Sie an der biologischen Unkrautvernichtung mit Thermexx interessiert? Dann kontaktieren Sie uns am besten noch heute. Einer unserer freundlichen und kompetenten Mitarbeiter wird sich freuen, Sie umfassend zu den Möglichkeiten der nachhaltigen und umweltfreundlichen Flächenpflege informieren zu dürfen.

Unsere Produktfamilie

1
2
3
1

Thermexx ET1

Hier lohnt es sich zu rechnen …

Kontakt aufnehmen

Sie möchten mehr über unsere Produkte und Dienstleistungen erfahren? Sie möchten ein Angebot über Kauf, Miete, Leasing unserer Produkte? Sie wünschen ein Beratungsgespräch, oder möchten Partner werden?

Dann sind Sie hier genau richtig!

Füllen Sie das Kontaktformular aus und senden Sie uns Ihre Daten, wir melden uns schnellstmöglich bei Ihnen zurück.

Anfrage Website Thermexx / EPS-Killer

Ich interessiere mich für

Bitte tragen Sie das Ergebnis der Aufgabe in dieses Feld ein:

4 + 0 = ?

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.